Passen Naturschutz und Oderbruch nicht zueinander?

Das Oderbruch soll eine “ zertifizierte europäische Kulturlandschaft“ werden. Jedenfalls wenn es nach dem Willen einiger kommunaler Vordenker geht. Dagegen ist absolut nichts einzuwenden. Zumal sich dadurch noch weitere Projekte, zum Beispiel die Entwicklung des Tourismus, Erforschung der Geschichte des Oderbruchs und die lange Zeit vernachlässigte Traditionspflege ergeben. So lobenswert dieses Vorhaben auch ist, besitzt … Weiterlesen Passen Naturschutz und Oderbruch nicht zueinander?

Impressum

Webmaster: Uwe Bräuning Küstrin-Kietz 15328 e-mail: uwebraeuning1047@googlemail.com Telefon: 015756897181     Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 – „Haftung für Links“ hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann – so das LG – … Weiterlesen Impressum

Küstrin-Kietz-Das vergessene Dorf am Rande Deutschlands

Küstrin-Kietz. Kaum ein Ort im Oderbruch kann auf eine derart wechselvolle Geschichte zurückblicken, wie das knapp tausend Einwohner zählende Dorf an der deutsch-polnischen Grenze. Begonnen hatte das ganze im frühen Mittelalter. Damals war dieses Kietz nichts weiter als alle anderen Kietze in Brandenburg- ein überwiegend von slawischen Ureinwohnern bevölkertes Fischerdorf am Rand einer aufstrebenden Stadt. … Weiterlesen Küstrin-Kietz-Das vergessene Dorf am Rande Deutschlands

Gehört das Oderbruch wirklich zum Weltkulturerbe?

Seit einiger Zeit  hört oder liest man des Öfteren, dass unser Oderbruch zu einem Teil des Weltkulturerbes erklärt werden soll. Das hört sich, zunächst, durchaus positiv an. Immerhin hat unsere Heimat einiges zu bieten, was man anderswo vergeblich sucht oder längst nicht mehr findet.  Weite offene Landschaften, verträumte Alleen, einsame Höfe, eine wenigstens teilweise an … Weiterlesen Gehört das Oderbruch wirklich zum Weltkulturerbe?

Das mahnende Schweigen eines Hochzeitsfotos

Gruppenfotos sagen in der Regel nicht viel aus. Zumeist von einem gestressten Fotografen in Szene gesetzt, sollen sie der Nachwelt noch nach Jahrzehnten von diesem oder jenen Höhepunkt im Leben berichten.  Dieses Hochzeitsfoto konnte durchaus in die Kategorie “ 08/15-Bilder“ fallen, wenn, ja wenn es nicht ausgerechnet am Samstag den 21. Juni 1941 entstanden wäre. … Weiterlesen Das mahnende Schweigen eines Hochzeitsfotos

Ohne Moos nix los-der verzweifelte Kampf um den Erhalt der Dorfkirche von Sietzing

Ohne Moos nichts los. Wer kennt diesen Satz nicht? In Brandenburg im allgemeinen und im Oderbruch im besonderen, scheint diese saloppe These allmählich zum Lebensmotto zu werden. Nun sagt man den Bewohnern des Oderbruchs nach, besonders zäh zu sein. Zähigkeit gehört nun einmal zu den wichtigsten Grundtugenden, um in dem Landstrich leben zu können.  Manche … Weiterlesen Ohne Moos nix los-der verzweifelte Kampf um den Erhalt der Dorfkirche von Sietzing